Rezension zu: Little Early Bird Starter "KID"'

von Claudia Kollender

Das Konzept von Early Bird führt Schülerinnen und Schüler ab der 1. oder 2. Klasse spielerisch in die englische Sprache ein und hält anregende Unterrichts- und Spielideen bereit.

Die 6 Themenbereiche (Zahlen, Farben, Kleidung, Spielzeug, Hobbys, Lieblingsessen) bieten einen guten Grundstock für den Einstieg ins Lernen einer "Fremd"Sprache. Besonders schön und motivierend für die SuS (und die LehrerInnen) ist hierbei der Zugriff auf Wörter und Begriffe, die die SuS meisten bereits schon aus dem kindlichen Umfeld kennen. So beweist etwa der Einstiegs-Rap "I speak English", dass fast jede und jeder in der Klasse schon englisch sprechen kann! Das Einstudieren des Raps gelingt spielerisch, hat ein hohes Motivationspotential und dient gleichzeitig bereits in den ersten Englischstunden als Ritual.

Das Prinzip der Ritualisierung des Unterrichts ist im Konzept von Early Bird immer wieder zu finden. Ob es die Handpuppe "Birdy" ist oder ob es Spielvorschläge sind, die helfen, den neuen Wortschatz aufzubauen, zu wiederholen und zu festigen - im Begleitheft und im Lehrer-Handout finden sich Unterstützung und Stundenentwürfe.

Das Material ist kindgerecht und beinhaltet schöne, deutliche Bilder. Die stabilen Flashcards können im Unterricht vielseitig eingesetzt und ggf. mit Magnetband oder Klettverschluss versehen werden, um sie an die Tafel oder eine Wortschatz-Wand zu hängen. Zu jedem Thema gibt es einführende Übungen, Geschichten und Aufgaben, die auch in Partner- oder Kleingruppen ausgeführt werden können. Viele wiederholend einzusetzende Spielideen (zum Beispiel Memory, Bingo oder Interviews) können mit dem vorliegenden Material direkt genutzt oder auch mit wenig Aufwand hergestellt werden.

Oftmals sind es genau diese Spiele, wie das Bingo-Spiel, das von vielen Klassen favorisiert wird, weil es den eingeführten Wortschatz spielerisch übt und festigt. Alle Kinder können hierbei ihren individuellere Lern- und Leistungsstand entsprechend gemeinsam spielen und ihre Wortbeiträge äußern, da es grundlegend nur um die Schlüsselwörter geht. Es gibt also durchaus Differenzierungsmöglichkeiten.

Das Handbuch mit Begleitmaterial beinhaltet u.a. Stundenentwürfe, die sehr hilfreich für die Planung der Unterrichtsreihen sind. Es werden wortwörtliche Redebeiträge vorgeschlagen, um Gespräche und Lernsituationen zu gestalten. Für die Planung und das Entwerfen der Reihe ist dies durchaus hilfreich und eine Zeitersparnis.

Im Anhang befinden sich außerdem auch Stationskarten, die die oben angesprochene Ritualisierung und Transparenz der Unterrichtsstunden unterstützen.

Starter KIDInsgesamt bieten die Early Bird Themenpakete der Lehrperson umfangreiche Angebote, um den Englischunterricht individuell aufzubauen. Sie beinhalten viele Anregungen und Vorschläge und sind besonders mit den Stundenentwürfen gleichzeitig arbeitserleichternd und motivationssteigernd. Die Schülerinnen und Schüler lernen Kompetenzen aufzubauen und in unterschiedlichen Sachgebieten einzusetzen. Der modulhafte Aufbau erlaubt es, Themen individuell einzusetzen. So ist keine stringente Reihenfolge erforderlich, in der vorgegangen werden muss. Die individuelle Einsetzbarkeit und das Anpassen an verschiedene Leistungsstände der SuS ist besonders auch für Förderschulen und den gemeinsamen Unterricht besonders geeignet und empfehlenswert.

Bericht von Claudia Kollender, Praxis für integrative Lerntherapie

Mehr Informationen zu Early Bird Starter „Kid“ finden Sie auf unserer Homepage:

Early Bird Starter „Kid“