LOGICO als Förderprinzip

von Annabella Diephaus

Die Arbeit in der Grundschule hat für die Lernentwicklung der Kinder richtungsweisende Bedeutung. Diese Erkenntnis ist besonders in den letzten Jahren erneut in den Blick der Öffentlichkeit geraten, u.a. durch die Diskussion über die Ergebnisse internationaler Vergleichsstudien wie PISA (Programme for International Student Assessment) und IGLU (Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung). In Deutschland reagierte die Kultusministerkonferenz darauf mit der Formulierung von verbindlichen Bildungsstandards für die Primarstufe. Darin heißt es u.a.: „Kinder bringen sehr unterschiedliche Erfahrungen und Voraussetzungen für das Lernen mit. Die Grundschule […] [steht] vor der Herausforderung, an den jeweiligen Entwicklungsstand des einzelnen Kindes und auch an die Arbeit der vorschulischen Einrichtungen anzuknüpfen. Dabei bedürfen sowohl Kinder mit verzögerter Entwicklung als auch solche mit spezifischer Begabung einer besonderen Förderung.“1 Mit dieser Textpassage wird die administrative Vorgabe der individuellen Förderung eines jeden Kindes gegeben.
LOGICO als Förderprinzip Bild 1
Individualisierendes Unterrichten steht damit für einen zeitgemäßen, kindorientierten Unterricht. Doch wie lässt sich die individuelle Förderung eines jeden Kindes im Schulalltag realisieren? Eine bewährte Möglichkeit dafür bietet das Selbstlernsystem LOGICO, ein Arbeitsmittel für selbstständiges und selbstkontrolliertes Lernen. Ein zentrales Medium sind die LOGICO-Boxen. Sie enthalten umfassende Übungsangebote zum Fördern und Fordern für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht und Englisch.
Durch das klare Ordnungssystem der Boxen im Zusammenspiel mit den eindeutigen, selbsterklärenden Aufgabenstellungen der Karten und die Eigenkontrolle wird gleichzeitig das selbstständige Lernen in hohem Maße gefördert.
LOGICO als Förderprinzip Bild 2
Damit ermöglicht das LOGICO-Material auf der Grundlage des Prinzips der individuellen Förderung und des selbstgesteuerten Lernens und Übens ein breites Einsatzspektrum.Die themenspezifische Integration des LOGICO-Materials in einen Stationslauf, in die Wochenplanarbeit oder in den Werkstattunterricht bietet einbreites Spektrum von Einsatzmöglichkeiten.
LOGICO als Förderprinzip Bild 3
Auch in Freiarbeitsphasen kann LOGICO als ein Element einer anregungsreichen Lernumgebung eingesetzt werden, um Interessen und Neigungen der Kinder zu wecken und auszubauen. Gleichzeitig ist hier der individuelle Zugang zu
kompetenz-orientierten Lernangeboten gegeben,
mit denen die Lernzeit der Kinder zielgerichtet
genutzt wird. Neben dem Einsatz in kleinen Fördergruppen, lässt sich LOGICO auch im Klassenverband nutzen. Dabei können gezielt Übungskarten auf unterschiedlichen Lernniveaus eingesetzt werden, die die Kinder herausfordern und sie fördern.
LOGICO als Förderprinzip Bild 4

Die Begleithefte der LOGICO-Boxen enthalten u.a. zusätzliche Hilfen zur Erstellung von individuellen Förderplänen. Gleichzeitig bieten sie Lernstandskontrollen zum Abschluss einer Lerneinheit an, um so weitere Fördermöglichkeiten für jedes Kind festzulegen.

In einem „Lerner-MINI“ halten die Kinder selbst fest, was sie schon bearbeitet und gelernt haben.

Nicht die Gleichheit, nicht die Homogenität einer Klasse ist […] das Ziel der pädagogischen Bemühungen, sondern die bestmögliche Förderung eines jeden einzelnen Kindes: statt genormter Anforderungen in genormter Lernzeit also individuelle Lernwege und Lernhilfen.“2 Eine solche individuelle Lernhilfe bietet das LOGICO-Material, um das pädagogische Ziel der Förderung eines jeden Kindes zu erreichen.

Literatur:

  • Bartnitzky, H. / Reinhold, Ch.: Die Fundgrube für Freie Arbeit, Berlin, 2009.
  • KMK: Bildungsstandards im Fach Deutsch für den Primarbereich, Neuwied, 2004.

Annabella Diephaus ist als Fachleiterin für Mathematik am Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung, Seminar G in Rheine tätig und arbeitet als Grundschullehrerin an einer Grundschule in Hörstel-Riesenbeck.

© Finken-Verlag, 2012

Dieser Text und die darin enthaltenen Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Verlags.

Mehr Informationen zu unseren LOGICO-Boxen finden Sie auf unserer Homepage:

Zu den LOGICO-Boxen

 

1KMK (2004), S. 6.

2Bartnitzky/ Reinhold (2009), S. 19.