Praxisbericht über die Arbeit mit der LOGICO-Übungsbox MAXIMO Sachunterricht 3/4

von Judith Tegelmann


Als Fachlehrerin für den Sachunterricht in einer dritten Klasse bot sich mir die Chance, die LOGICO-Übungsbox Sachunterricht 3/4 in der Praxis einzusetzen. An der Schule, an der ich arbeite, ist den Schülern das Arbeiten mit LOGICO vertraut, da das System ein fester Bestandteil im Deutsch- und Mathematikunterricht ist. Die Karten motivieren die Schüler, sich selbstständig mit einem Lerngegenstand auseinanderzusetzen.

 

LOGICO-Übungsbox Sachunterricht 3/4Die Box enthält insgesamt sechs am Lehrplan orientierte Themen: Deutschland, Der menschliche Körper, Wald, Wasser, Wetter und Weltraum. Zu jedem Thema gibt es verschiedene Unterthemen, die in den LOGICO-Doppelkarten klar strukturiert und sehr ansprechend aufbereitet sind. Im Kapitel Der menschliche Körper wird beispielsweise auf die Unterthemen Skelett, Muskeln, Gehirn, Atmung und Erste Hilfe eingegangen. Die Vorderseite der Doppelkarte nennt den jeweiligen Schwerpunkt innerhalb eines Themas. Sie führt durch Bebilderung und mit wenig Text in den Themenbereich ein und aktiviert so das Vorwissen der Schüler. Die nach oben geklappte Seite enthält die Sachinformationen, auf die sich die Aufgaben beziehen. Je nach Thema ist die Informationsseite unterschiedlich komplex aufgebaut. Daher ist eine immanente Differenzierung vorhanden. Mit dem Lösen der Aufgaben mithilfe des LOGICO-Rahmens verarbeiten die Schüler die Informationen. Abschließend sichern die Kinder das Gelernte, indem sie ihre Lösungen mithilfe der Rückseite selbstständig überprüfen.Die Box enthält außerdem ein Begleitheft, in dem didaktisch-methodische Erläuterungen gegeben werden, zum Beispiel über die Einsatzformen der LOGICO-Box im Unterricht. Außerdem kann der Lehrer hier auf Kopiervorlagen wie auf den Selbsteinschätzungsbogen zurückgreifen.
Doppelkarte Sachunterricht 3/4
Vorüberlegungen zur Praxis-ErprobungZunächst wollte ich meiner Klasse nur ein Thema aus der Box anbieten. Da bis dahin im Fach Sachunterricht nur wenige der oben erwähnten Themen behandelt wurden, konnte ich hier frei auswählen. Die Entscheidung fiel auf das Thema Weltraum, da hier großes Interesse bei den Schülern bestand. Die LOGICO-Karten in diesem Kapitel greifen dabei unterschiedliche Teilbereiche auf, beispielsweise Unser Sonnensystem, Die Sonne oder die Entstehung der Jahreszeiten Die im Begleitheft skizzierten Einsatzmöglichkeiten der LOGICO-Box schlagen unter anderem vor, die Karten für die Stationenarbeit zu nutzen. Dabei war mein Anliegen, dass sich die Schüler an den Stationen über verschiedene Quellen Informationen beschaffen und die LOGICO-Karten als Selbstkontrolle und Einschätzung für den eigenen Lernerfolg nutzen sollten. Für die Praxis bedeutete dies, dass die Kinder zunächst Zeit bekamen, in der sie sich ausschließlich mit dem Thema Weltraum im Rahmen des Stationenlernens auseinandersetzten. Im Anschluss konnten sie an den LOGICO-Karten überprüfen, was sie an den einzelnen Stationen gelernt hatten.
Selbstkontrolle

Aufbau der Unterrichtsreihe

  • Das weiß ich – Das möchte ich über den Weltraum wissen
  • Wir bauen ein Modell unseres Sonnensystems
  • Wir überlegen Regeln für die Arbeit an Stationen
  • Wir arbeiten an den Weltraum-Stationen

Die Unterrichtsreihe zum Thema Weltraum begann mit dem Aktivieren von Vorwissen, um dabei die thematischen Interessen der Schüler zu berücksichtigen. Basierend auf diesen Ergebnissen und abgestimmt auf die Themenschwerpunkte der LOGICO-Box erstellte ich insgesamt 19 verschiedene Stationen. 

Bevor die Stationenarbeit begann, gab es zunächst eine Gruppenarbeitsphase, in der gemeinsam ein Modell des Sonnensystems hergestellt wurde. Dabei lernten die Schüler die einzelnen Planeten und deren Anordnung im Sonnensystem und Besonderheiten wie beispielweise Größe, Temperatur oder Entfernung zur Sonne kennen. Anschließend erarbeiteten die Kinder gemeinsam Regeln zur Arbeit an den Stationen, um ein effektives Arbeiten in den folgenden Unterrichtsstunden zu gewährleisten. Dann begann die Arbeit an den Stationen. Für jede Station wurde ein Kind als Experte bestimmt und war damit Ansprechpartner bei Verständnis- oder Bearbeitungsschwierigkeiten für die anderen Schüler. Die gesamte Unterrichtsreihe hatte einen Umfang von etwa 15 Unterrichtsstunden. Die LOGICO-Karten kamen dabei nicht von Beginn an zum Einsatz, sondern wurden nach etwa drei Unterrichtsstunden den Kindern vorgestellt und in den Unterricht integriert.

Um den Kindern den Zusammenhang zwischen den Stationen und den LOGICO-Karten aufzuzeigen, hatte ich ein Plakat erstellt, auf dem die Kinder nachschauen konnten, welche Stationen zu welchen LOGICO-Karten gehören.

Organisatorische Überlegungen und Umsetzung in der UnterrichtspraxisUm die LOGICO-Karten als Kontrollmittel über den eigenen Lernerfolg einsetzen zu können, musste im Vorfeld überlegt werden, wie dies organisatorisch, zielführend und für die Schüler verständlich umgesetzt werden könnte.  Im Begleitheft gibt es hierzu zwei wertvolle Kopiervorlagen wie Mein Mini-Lernbegleiter Sachunterricht und Mein Mini-Lerntagebuch Sachunterricht. Ich habe diese für meine spezifische Klassensituation erweitert und zwei eigene Laufzettel erstellt. Auf dem ersten Laufzettel wurden die Stationen jedes Themenbereichs farblich differenziert, sodass die Kinder erfassen konnten, welche Themenbereiche sie schon bearbeitet hatten. Die Kinder, die auf dem Laufzettel die gelb markierten Stationen zum Themenschwerpunkt Sonne bearbeitet hatten, konnten demzufolge die LOGICO-Karte Die Sonne bearbeiten und dabei überprüfen, was sie über das Thema gelernt hatten.
Laufzettel Weltall

Anschließend bekamen die Schüler einen zweiten Laufzettel, auf dem die verschiedenen LOGICO-Karten aufgeführt waren.So konnten die Kinder hier ihren Lernstand dokumentieren und ihren Lernfortschritt einschätzen. Dies geschah – angeregt durch die Kopiervorlage Mein Mini-Lerntagebuch − über ein dreistufiges Smiley-System (fröhlich, neutral und traurig). Bei der Einführung des Bogens Teste dein Weltraum-Wissen wurde gemeinsam mit den Schülern überlegt, in welcher Situation welcher Smiley angekreuzt werden könnte. Neben der Selbsteinschätzung gab es für die Kinder auf dem Zettel ebenfalls die Möglichkeit ihre Smiley-Auswahl zu begründen.

Reflexion des Einsatzes im Sachunterricht

Der Einsatz der LOGICO-Karten als Kontrollmittel des eigenen Lernerfolgs hat sich als sehr bereichernd und effektiv dargestellt. Die Schüler waren sehr motiviert, die verschiedenen Themenbereiche des Stationenlernens zu bearbeiten, um anschließend an den LOGICO-Karten ihr erworbenes Wissen zu testen. Hilfreich dabei war, dass die Kinder schon mit LOGICO gearbeitet hatten und mit dem Umgang vertraut waren. Auch die Herausforderung, ihren Arbeitsstand auf den Laufzetteln zu dokumentieren, haben die Kinder gut umgesetzt. 

Jedes Kind hat mindestens zwei LOGICO-Karten bearbeitet. Einige Kinder haben sogar fast alle Karten bearbeiten können. Die Selbsteinschätzung mit dem Smiley-System bereitete den Schülern keine Probleme. Bei der Begründung für die Auswahl der Smileys zeigte sich jedoch, dass nur wenige Kinder diese notiert hatten. Ich würde beim nächsten Mal auf die Begründungsspalte verzichten und die Kinder ausschließlich mit den Smileys ihre Einschätzung festhalten lassen. 

Als sehr positiv empfinde ich, dass die Kinder mit dem Einsatz der Box ihren Lernweg zu einem großen Maße selbst bestimmen und eine direkte Rückmeldung über ihren Lernerfolg bekommen können. Die LOGICO-Übungsbox Sachunterricht 3/4 bietet neben einer großen Themenvielfalt vielseitige Einsatzmöglichkeiten, die einen differenzierten und individualisierten Unterricht unterstützen. 

LOGICO-Box Sachunterricht 3/4

 

Judith Tegelmann, Grundschullehrerin in Mönchengladbach.

© Finken-Verlag, 2013

Dieser Text und die darin enthaltenen Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen schriftlichen Einwilligung des Verlages.

 

Mehr Informationen zur LOGICO-Übungsbox Sachunterricht 3/4 finden Sie unter:

Zur LOGICO-Übungsbox Sachunterricht 3/4